“Was wir von klein auf lernen, nehmen wir tief in uns hinein. Es lebt sich in unsere Gewohnheiten ein und wird dadurch für uns unsichtbar. Auch Gedankenfehler, zum Beispiel, dass man Wissen prüfen kann, oder Liebe beweisen, oder jemanden verlassen, nicht nur vergessen.

Es gibt auch ganz grundlegende Gedankenfehler in unserer Kultur. Sie machen, dass wir Krieg gegeneinander führen, uns abwerten, oder aufwerten, dass wir verzweifeln, aufgeben oder das Leben durchplanen und andere kontrollieren. Es gibt etwa 40 oder 50 davon, die unsere Kultur kälter werden lassen, härter, einsamer.”

Michael Schmidt

Nächstes Treffen:

  • #Langeweile #Angst
    Am 23./24. Mai 2020 lade ich Euch zu einem Treffen mit Michael Schmidt ein. Wir wollen, nach einer kurzen Einleitung, im offenen Gespräch mit Euch folgende Gedankenfehler anschauen: … Weiterlesen

Denken im Dialog

Nachdem Michael mit mir und einigen anderen interessierten Menschen im Dezember 2019 an einem Wochenende über zwei Gedankenfehlern sprach, möchte ich diese Form des “Denkens im Dialog” fortsetzen. Wir konzentrierten uns- ausgehend von unseren verschiedenen, individuellen Fragen und Perspektiven- gemeinsam auf einen klar umrissenen Gedanken. Nach einer kurzen Einführung von Michael, folgte jeweils ein ca. zweistündiges, offenes Gespräch. Ich erlebte, wie ich im bewusst werden der Gedankenfehler, einerseits in Kontakt mit Gefühlen kam, die mein eigenes Verhältnis zu diesen Gedankenfehlern in Bewegung brachten und wie andererseits ein sozialer Prozess stattfand, durch den die Gedanken sich mir in ihrer Allgemeingültigkeit zeigten. Die Gespräche fanden beide am Samstag statt. Am Sonntag vormittags nahmen wir uns Zeit für ein offenes Gespräch, ausgehend von einem aktuellen Thema, bei welchem wir unsere Erfahrungen bezüglich der bewegten Gedankenfehler vom Vortag in einem konkreten Kontext untersuchten. Zum Abschluss machten wir eine interne Cryptoparty (jede/r die/der etwas über Verschlüsselungstechnologie weiss und Know-How hat, wie man sich in der digitalen Welt so gut es geht anonym und “sicher” bewegen kann, gibt dieses Wissen an andere weiter, die es interessiert.).

Ich habe Michael gefragt, ob er für eine Fortsetzung der Gespräche zu weiteren Gedankenfehlern bereit wäre. Zukünftig möchte ich in regelmäßigen Abständen, ca. vierteljährlich, ein Treffen dafür initiieren. Ab einer TeilnehmerInnenzahl von mindestens 15 Menschen, hat Michael sich dazu bereit erklärt.

Wenn Dein Interesse geweckt ist, Du Fragen oder Anregungen hast, melde Dich gerne. Kommende Termine werde ich hier ankündigen. Du kannst Dich auch in meinen Newsletter eintragen, dann bekommst Du die Einladungen per E-Mail geschickt. Hier kommst Du zur Webseite von Michael. Ein Buch von Michael zu den Themen Gedankenfehler und Cypherpunks (Befreiung des Internets) ist hier als Kindle erhältlich.

Viele Grüße, Lukas König